German

So codieren und eingeben Sie Daten in SPSS

555 25/08/2021

So codieren und eingeben Sie Daten in SPSS

Die Datenanalyse umfasst das Ausführen von Rohdaten in einem statistischen Programm, um Ergebnisse zu erhalten.Die Analyse kann erst nach Ihnen durchgeführt werden

Code und geben Sie Daten in SPSS ein.

Statistische Methoden wie deskriptive Statistiken und Inferenzstatistiken helfen einem Forscher, Datenmuster zu verstehen.Normalerweise verwenden Statistiker SPSS, SAS, STATA, S-PLUS, R GUI und MS Excel, um statistische und mathematische Analyse durchzuführen.Die Auswahl eines Pakets hängt von der Vertrautheit und Einfachheit eines Programms für den Benutzer ab.

SPSS steht für statistisches Paket für Sozialwissenschaftler;Das Paket wird hauptsächlich von Nicht-Statistikern aufgrund seiner Einfachheit verwendet.Es verfügt über eine grafische Benutzeroberfläche, die es Benutzern mit wenig Programmiersprache freundlich macht.Dies unterscheidet sich von anderen Paketen wie R und SAS, die Befehlsorientierungen haben und die Benutzer mit statistischen Gleichungsmodellierung vertraut machen müssen.Vor der Ausführung der Analyse mit SPSS muss ein Benutzer lernen

how to Code und geben Sie Daten in SPSS ein

System

In SPSS besteht der erste Schritt darin, die Namen und inhärenten Merkmale der Variablen zu definieren.Darauf folgt die Eingabe von Werten in jede definierte Variable.Jede Zeile und Spalte repräsentiert Daten- und Eigenschaften der gemessenen Daten.Wenn Sie nach Eingabe von Daten Variablen hinzufügen möchten, müssen Sie nur neue Variablen in der Variablenansicht definieren.Gehen Sie zur variablen Ansicht, klicken Sie auf eine leere Zeile und definieren Sie Variablen wie unten angegeben.

Code und geben Sie Daten in SPSS wie ein Experte ein und geben Sie Daten ein

Before you run an analysis in SPSS, you will be required to Code und geben Sie Daten in SPSS ein.Der Vorgang ist so einfach, dass Sie dies auch für große Datensätze innerhalb von 10 Minuten tun können.Der Prozess der Codierungsdaten wird unten beschrieben:

Gehen Sie zur variablen Ansicht, klicken Sie auf eine leere Zeile und definieren Sie Variablen wie unten angegeben.

Name: SPSS erfordert, dass jede Variable eindeutig ist und maximal 8 Zeichen enthält.

Typ: Es gibt acht Arten von Variablen, die in SPSS zu finden sind, darunter numerische, Kommas, Punkte, wissenschaftliche Notation, Datum, Dollar, benutzerdefinierte Kürzen und String.Um den variablen Typ auszuwählen, klicken Sie in der Zelle im grauen Feld in die Zelle.

Breite: Dies bezieht sich auf die Anzahl der Zeichen, die für die Variable eingegeben werden sollen.

Dezimalstellen: Dies ist die Anzahl der Dezimalstellen, die vom Programm angezeigt werden müssen

Label: Dies ist eine Textzeichenfolge, die in Details erklärt, was eine Variable darstellt.Sie können maximal 255 Zeichen mit Räumen und Satzzeichen eingeben.

Werte: Bei kategorialen Daten müssen Sie angeben, welche Zahlen die Kategorie darstellen.Zum Beispiel, wenn Sie das Geschlecht in SPSS kodieren, können Sie männliche und 2 weiblich darstellen lassen.Dies ist in der Datenansicht zu sehen, indem Sie auf das Zehen -Tag -Symbol klicken.Wenn Sie auf das Tag klicken, wurde zwischen numerischen Werten und ihren Etiketten umgestellt.

Fehlende: Dieser Eintrag in den Variablenansichtssignalen für das Programm, in dem Daten fehlen.Sie müssen Zahlen zuweisen, um fehlende Werte zu sein.Wie durch Zuweisen von 9,99 und 999 als diskrete fehlende Werte.SPSS würde diese Zahlen als fehlend behandeln und die Werte ignorieren.

Maßnahme: Diese Eigenschaft zeigt den Messungsgrad der Datenquelle an.Die drei Messeigenschaften umfassen Skala, Ordinal und nominal.Intervall- und Verhältnissen der Messungsniveaus werden als Maßstäbe gruppiert.

Sobald Sie mit Codierungsdaten fertig sind, können Sie Datenwerte im Bildschirm zur Datenansicht eingeben.Dies folgt eine Datenanalyse, je nachdem, was Sie erreichen möchten.

Code und geben Sie Daten in SPSS ein, um die statistische Analyse zu beginnen

Es gibt zwei Arten der Analyse, nämlich beschreibende und inferentielle Analyse.Die beschreibende Analyse versucht, die Häufigkeit und Merkmale der Daten zu untersuchen.

Die häufigsten deskriptiven statistischen Methoden umfassen das Maß für die zentrale Tendenz und das Maß für die Dispersion.Diese statistischen Maßnahmen werden in Form von Frequenztabellen, Kreisdiagrammen, Histogrammen und Boxplots dargestellt.Diese Tabellen und Diagramme fassen Daten und Skalenvariablen zusammen.

In der Inferenzanalyse wird weiter untersucht, wie sich Variablen in einem Datensatz miteinander und das Prognoseergebnis beziehen.Überlebensanalyse, Modellierung, Regression, Faktoranalyse, Diskriminanzanalyse, Zeitreihen und kategoriale Tests sind einige der statistischen Inferenzmethoden.Neben Forschern wird die statistische Analyse der inferentiellen Analysen weit verbreitet von

Datenwissenschaftler

Bei der Untersuchung von Datenmustern und der Vorhersage zukünftiger Ergebnisse.

Wenn Sie Probleme sind, gehen Sie ein

Expertendatenanalyse Hilfe in SPSS

von unserer

SPSS -Experten online

.

Neueste: Installieren Sie CentOs auf dem WSL-Windows 10-Subsystem für Linux
NÄCHSTE: Valheim: Wie man ein Lagerfeuer drinnen baut
Populäre Artikel/span>
Back to top